Team



Stefanie Kühn

Stefanie Kühn




Ich bin der lebendige Beweis dafür, dass Yoga wirklich für jeden sein kann, wenn der Wille da ist. Als junge Studentin der Literatur, gerade frisch dem Leistungssport entsprungen, fand ich mich auf einer dünnen Yogamatte umrandet vom Teppichboden eines Seminarraumes an der Uni wieder. Ich konnte schnell laufen, aber Kraft gehörte nicht zu meinen Stärken. Geübt wurde Ashtanga. Liebe auf den ersten Blick war es nicht. Kritik war schnell zur Hand. Die lebenslange Verbundenheit stellte sich erst ein, als ich in Hamburg nach dem passenden Yoga-Unterricht suchte und nach einigem Herumirren auch fand. Ich hatte den Ashtanga Mysore Style für mich entdeckt und meine Oberarme hielten mich nicht davon ab Chaturanga Dandasana (die yogische Liegestütze) zuerst einmal semioptimal zu üben. Die Zeit des Suchens möchte ich aber auch nicht missen. Denn ich suchte nicht nur nach meinem Yoga, sondern auch nach dem richtigen Job.

Ich promovierte an der philosophischen Fakultät, während ich gleichzeitig in der Arbeitswelt auf Reisen ging. Angekommen bin ich da, wo ich angefangen habe: beim Yoga und beim Schreiben. Yoga gibt mir die Möglichkeit offen und in Balance dem Leben jeden Tag aufs Neue zu begegnen, ebenso wie mir selber und das nicht nur auf der Yogamatte. Dabei genieße ich es unendlich von einer Asana in die nächste zu gleiten, begleitet von meinem Atem.

...mehr